meine Ausbildung / mein Angebot

Zu meiner Ausbildung
– Heilerlaubnis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz.
– Ausbildung in integrativer Psychotherapie mit Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers, ZIP Regensburg.
– Weiterbildung in Körperpsychotherapie im Zentrum für Integrative Psychotherapie, ZIP Regensburg.
– Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
– Fortlaufender Besuch von Seminaren und Workshops (Hypnose bei Dr. Weh, Systemische Einzelarbeit bei Karin Wittmann, Handauflegen bei Anne Höfler etc.)
– seit 2018 in Ausbildung in systemischer Familien- und Psychotherapie bei Ruth Maria Herzing, Thurnau.
– Yogalehrerin (BDY, EYU) und Weiterbildung in Cikitsa, „Yogatherapie“.

Meine therapeutische Grundhaltung basiert auf unbedingter Wertschätzung. Ich gehe davon aus, dass jeder Mensch über Selbstheilungskräfte verfügt und den Lösungsweg für die Herausforderungen und Erfahrungen des Lebens, sowie die Antworten auf seine Fragen in sich selber trägt. Durch meine therapeutisch achtsame Vorgehensweise soll die jedem Menschen innewohnende Kraft entdeckt, gestärkt und unterstützt werden und ihm ermöglichen freier, selbstbestimmter und erfüllter zu leben.

Mein Angebot für Sie im groben Überblick
– Lösungsorientierte Gespräche
– Systemische Aufstellungsarbeit für Einzelpersonen
– Körperorientierte Psychotherapie
– Glaubenssatzarbeit, Zielarbeit
– Tiefenentspannung
– Heilbehandlung (Hands on)
– Spirituelle Begleitung
– Hinführen zur Meditation

Ich wende mich an Menschen jeden Alters mit seelisch-psychischen Leiden, in Krisensituationen und in Entwicklungsprozessen, wie beispielsweise Ängste, Erschöpfungszustände, Ruhelosigkeit, Schlaf- und Schmerzprobleme, im Trauerprozess, in Lebens- und Sinnkrisen; bei Unklarheit, Überforderung und Hilflosigkeit z.B. in der Paarbeziehung, Kindererziehung, im privaten und beruflichen Umfeld; und zur Berufsfindung in jedem Lebensabschnitt.

„Solange Unbewusstes nicht bewusst gemacht wird, lenkt es Dein Leben und Du nennst es Schicksal.“
Carl Gustav Jung